Die Einring-Fadenschere.

In dem Beitrag über die Scheren, welche man über den Zeitraum so ansammelt, habe ich Euch bereits einen Fadenknipser vorgestellt. Ich muss ehrlich sagen, Finger weg von zu billigen Exemplaren…Ich habe mir nun diese Einring-Fadenschere von der Firma Madeira gekauft. Hierbei handelt es sich auch nicht die teuerste, welche man auf dem Markt erwerben kann, aber Sie macht einen sehr wertigen Eindruck. Durch den Einring liegt dieser Fadenknipser gut in der Hand und hat einen stabilen Halt. Für alle jene, die sich Fragen wofür man eine Fadenschere benötigt. Sobald ihr mit dem Nähen fertig seid und die Naht gesichert habt, müssen die übrigen Fäden abgeschnitten werden. Dies könnt ihr natürlich auch mit einer normalen Schere machen, aber mit einem solchen Fadenknipser ist der Schnitt um einiges präziser. Die Klingen sind (im normal Fall) bis zur Spitze hin scharf und somit verhindert ihr ein ausfransen der Fäden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.