Die Nähnadel.

Wenn etwas für das Nähen unersätzlich ist, dann eine Nähnadel. Es gibt sehr viele verschiedene Nadeln. Welche ihr am besten verwendet, richtet sich nach dem Garn und Material welches ihr verarbeiten möchtet. An dieser Stelle kann ich Euch nur (Achtung Werbung) das Nadel ABC von Schmetz empfehlen. Ihr könnt das bei Schmetz (Homepage) anfordern oder hier als PDF abspeichern.

Als Faustregel für die richtige Nadeldicke abhängig vom Garn könnt ihr Euch folgendes merken:

Sehr feines Garn – #60-70
Feines Garn – #65-75
Standard Garn – #75-90
Dickes Garn – #90-100

Begebt ihr Euch regelmäßig auf Spurensuche, wenn Euer Nähgarn reißt? Dann habe ich eine kleine Hilfsmittel für Euch. Ich habe ein Merkblatt erstellt, was Euch helfen kann die Ursache zu finden. Ihr findet auf diesem Merkblatt ebenfalls ein paar Informationen zur Nähnadel.

Hier steht Euch das Merkblatt als PDF zum Download zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.