Knüpfen mit Paracord.

Hallo ihr Lieben,

ist es bei Euch auch so warm? Ich sitze hier auf der Terrasse und genieße den Schatten. 🙂 Heute möchte ich Euch von einer Neuentdeckung berichten. Paracord. Ich liebe bunte Armbänder, natürlich stets passend zum Outfit und Anlass. Genau dafür eignet sich die Knüpftechnik mit Paracord oder anderen schönen Bändern.

Doch bevor ich mit dem Knüpfen anfangen konnte, bin ich zunächst in die Buchhandlung gegangen und habe mich mit passenden Büchern eingedeckt. Man kann zwar viel im Internet nachschauen, aber ich mag es lieber in Büchern zu schmöckern.

 

Ich bin schnell fündig geworden und habe mich neben zwei reinen Paracord Büchern noch für ein drittes Armband-Knüpf-Buch entschieden. Beide Paracord Bücher zeigen viele Ideen und erklären gut wie man die verschiedenen Techniken anwendet, auch die benötigten Materialien und deren Umgang wird sehr anschaulich beschrieben. Das dritte Buch zählt eher auf feinere Armbänder mit Perlen ab, aber auch hier sind zahlreiche Erläuterungen und schöne Beispiele drin. Klare Buchempfehlung!

Nun konnte ich nicht abwarten und mir die passenden Bänder aus dem Internet bestellen. Ich bin zu verschiedenen Baumärkten gefahren und habe dort eine reichliche Auswahl an Bändern und Verschlüssen gefunden. Mitunter war der laufende Meter dort auch um einiges günstiger als im Netz. Ich habe mich also großzügig eingedeckt und konnte nun endlich loslegen.

 

Das waren meine ersten beiden Bänder. Für meinen Mr. Sonnenschein und mich. Er wollte keinen Metallverschluss, sondern lieber einen dicken Knoten. Daher habe ich mich für einen Diamantknoten entschieden. War gar nicht so einfach 😀

Nun war ich nicht mehr zu bremsen und habe mich mit all meinen bunten Bändern und den drei verschiedenen Techniken ausgetobt. 🙂 Eine super schöne und schnelle Art, sich mal eben ein individuelles Armand zu knüpfen. Auch als Schlüsselanhänger kann man diese gut verwenden.

Was mit so stabilen Bändern geht, sollte auch mit meinem geliebten Textilgarn funktionieren. Der Satz war noch gar nicht richtig zu Ende gedacht, schon habe ich mir zwei kleine Rollen genommen und überlegt was ich damit nun anstellen könnte. Da fiel mir das Ladekabel meines Handys ins Auge <3 Ein Armband musste natürlich auch noch her.

Nun habe ich schon weitere Projekte im Kopf, aber dazu mehr in einem anderen Blogpost. 🙂

Habt noch einen schönen Sonntag, ich springe nun erstmal in den Pool….Tschöööööö!

Eure Mademoiselle Polkadot

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.