Porzellan „Design“ oder so…

Hallihalllo ihr Lieben,

heute möchte ich Euch von einem ganz neuen Projekt berichten. Etwas was ich schon lang mal ausprobieren wollte, aber nie wirklich wusste, was man dazu alles benötigt. Da passte mir die Frühlingsbox von supercraft eigentlich perfekt in den Kram 🙂 Sie beinhaltete quasi alles was man zum Selbstgestalten von Porzellan so benötigt und noch ein bisschen mehr:

Sie lag ja nun schon eine ganze Weile in meinem Kreativreich rum und nun war es an der Zeit, den Inhalt endlich zu benutzen. Also ran ans Werk. Die Porzellanteile habe ich vor dem Verschönern einmal kurz mit heißem Wasser ausgespült und richtig abgetrocknet. Ich habe mich für einen der mitgelieferten Sprüche für die größere Pommesschale entschieden und die Beiden kleinen werde ich mit den beiden Eddings verzieren. Die Anleitung der Bastelbox beschreibt jeden einzelnen Schritt sehr detailliert. Zunächst alles sauber ausschneiden und in kaltem Wasser kurz lösen. Nun positionieren und zwölf Stunden trocknen lassen. Auch für die Verwendung der Eddings gibt es zahlreiche Beispiele in dem Anleitungsheft, aber ich habe mich für das einfache anmalen entschieden.

Um die Wartezeit zu überbrücken habe ich noch eine zweite Variante zur Porzellangestaltung getestet. Dies hat mit die Mam von meinem Mr. Sonnenschein letztes Jahr geschenkt.

Das Ganze „System“ ähnelt sehr dem Window Color Kram, falls sich daran noch jemand erinnert. Man trägt auf einer Trägerfolie zuerst mit schwarz die Kontur auf. Die Trägerfolie habe ich auf meine Nähmaschinen Zeichnung gelegt und nachgezeichnet. Diese Kontur muss mindestens zwei Stunden trocknen. Danach kann man das Motiv ausmalen. Nun 24 Stunden trocknen lassen. Das Ganze nun vorsichtig von der Trägerfolie lösen und auf dem gewünschten Porzellanteil positionieren. Ich habe mich für eine einfache weiße Tasse entschieden.

Der letzte Schritt ist das Einbrennen der verschiedenen Motive. Sei es aufgemalt, aufgeklebt oder mit Folie übertragen. Alles sollte nun bei 160 Grad für 40-50 Minuten in den Backofen. Danach ist alles laut Beschreibung spülmaschinenfest. Ich finde es ist alles ganz gut gelungen, bis auf den Schriftzug 🙁 Irgendwie ist der Kleber der Schrift braun geworden. Mal schauen ob ich das vielleicht abgewaschen bekomme.

Habt ihr auch schon mal auf Porzellan gemalt? Oder es sonst wie selbst gestaltet?

Liebe Grüße und noch eine schöne Woche,

Eure Mademoiselle Polkadot

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.