Meet the Blogger DE

Hallo ihr Lieben,

nervt Euch der Sommer auch so wie mich? Manno, aber zumindest gibt es zwischendrin mal ein paar Sonnenstrahlen und man muss den Garten nicht gießen, das regelt die Natur von selbst. Immer das positive sehen, nicht war?! Letzten Monat habe ich an einer Instagram Challenge teilgenommen. Die liebe Anne von Blogchicks hat eine echt coole Challenge organisiert, in der es darum ging die Menschen hinter den verschiedenen Blogs näher kennen zulernen. Dazu gab es jeden Tag ein Thema zu dem man ein Bild veröffentlicht werden musste.

Ich war mir nicht sicher, ob ich es wirklich schaffe jeden Tag etwas zu posten, aber ich bin ganz stolz auf mich. Ich habe es durchgehalten. Mit diesem Blogbeitrag möchte ich gern allen die nicht auf Instagram sind oder die Challenge nicht verfolgt haben die Möglichkeit geben meine Bilder doch noch anzuschauen.

Reihe 1: Tage 1 bis 8
Reihe 2: Tage 9 bis 16
Reihe 3: Tage 17 bis 24
Reihe 4: Tage 25 bis 31

  • Tag 1: Das bin ich, Anne, Baujahr 1988, Widder mit vielen bunten Murmeln im Kopf.
  • Tag 2: Darüber blogge ich… Über meine Leidenschaften: Nähen, Häkeln, Backen, Selbermachen! Ihr findet Anleitungen zu Verschiedenen Themen, Rezepte und auch eine kleine Wissenswerkstatt auf meinem Blog, in der ich verschiedene Begriffe rund ums Nähen erkläre. Aktuell ist es ruhig, aber bald geht’s wieder los!
  • Tag 3: Mein größter Erfolg. Begonnen hat alles mit einem Kissen Wettbewerb 2014, zudem mich mein Mr. Sonnenschein ermutigt hat. Kurz vor Weihnachten habe ich dann die Nachricht bekommen, dass ich unter den 10 Besten der Creative Awards in Frankfurt am Main auf der Creative World 2015 ausgestellt werde. Eine Folge dieser Auszeichnung war, die Anfrage der Zeitschrift Sabrina Nähen. Ich bin immer noch sehr stolz darauf und kann Euch mit Sicherheit sagen, dass dies nicht das letzte Mal gewesen ist, dass ihr mich in einer Nähzeitschrift gesehen habt.
  • Tag 4: Fotografie. Für meinen Blog fotografiere ich ausschließlich mit meiner Canon, zwei verschiedenen Objektiven und dem Canon Blitz. Je nachdem was ich fotografieren möchte, baue ich mein Hintergrundsystem auf und verwende verschiedenene Backdrops. Oder ich geh einfach in den Garten. Wo fotografiert ihr am liebsten?
  • Tag 5: Mein Logo. Wie ihr auf dem Bild seht, hat sich mein Logo seit 2014 entwickelt. Zuerst war es komplett selbst erstellt, später habe ich mir meinen Schriftzug machen lassen und zum Schluss kam mein Mädchen hinzu. Die kleine Nähmaschine stammt immer noch von mir, genau wie die kleinen Vögelchen. Schlussendlich setzt sich mein Logo aus drei Komponenten zusammen, Schrift – Mädchen – Nähmaschine mit Vögelchen. Und ist eine gute Mischung aus selbst erstellt und erstellen lassen. Wie seid ihr zu Eurem Logo gekommen? Habt ihr es selbst erstellt?
  • Tag 6: Entspannung. Für mich ist Entspannung pur mit meinem Mr. Sonnenschein rum zu blödeln. Es kann noch so ein stressiger Tag sein, zu Hause und mein Mister nimmt mich in den Arm und ich kann abschalten. Let’s Cuddle and watch Star Wars ❤
  • Tag 7: Bloghelfer. Meine Bloghelfer sind ganz klar mein Laptop und mein selbst gedruckter Blogplaner von Kreavida. Darin plane ich alles und dokumentiere, schreibe Kosten etc. auf.
  • Tag 8: Inspiration. Mich inspirieren die vielen DIY Mädels im Web, hier auf der #sew2016! Viele Dinge entstehen im Gespräch mit meiner Mam oder mit meinem Mr. Sonnenschein!
  • Tag 9: Ohne geht’s nicht. Für meinen Blog ist mein Smartphone für mich mittlerweile unzichtbar geworden. Ich pinne abends bei Pinterest, poste bei Instagram und like bei Facebook. Ganz zu schweigen von der Kamera die man eben immer dabei hat. Für die Organisation meines Blogs und meiner ganzen Ideen, Schnittmuster, Anleitungen… verwende ich OneNote auf meinem Smartphone.
  • Tag 10: Social Media. Die sozialen Netze bedeuten viel für einen Blogger, vor allem die vielen verschiedenen Menschen die man so kennenlernen kann. Das schönste ist jedoch diese Menschen dann auch im echten Leben zu treffen. Ich versuche dies regelmäßig umzusetzen, die Person hinter der digitalen Welt treffen und vielleicht auch das ein oder andere Projekt planen bzw. umsetzen. Habt ihr schon mal jemanden hinter dem Social Media Profil kennengelernt?
  • Tag 11: Selfie. Heute steht ein Selfie auf dem Programm. Ihr seht hier eins vom Wochenende auf der #sew2016. Ich habe eine Babydecke genäht, das Top hatte ich fertig nur der Stoff für die Rückseite musste noch ausgesucht werden. Hier war der Rat von meinem Mr. Sonnenschein gefragt.
  • Tag 12: Farbe / Textur. Für mehr Farbe im Gesicht habe ich nun gesorgt. Dank Ray Ban habe ich nun genau das Gestell, was ich mir gewünscht habe. Obercool. #offtopic. Heute mal nichts was mit meinem Blog zu tun hat. Ansonsten habe ich mich grundsätzlich für 3 Farben auf meinem Blog entschieden. Weiß, Grau und Rosa. Mehr finde ich persönlich viel zu bunt. Wie seht ihr das?
  • Tag 13: Nomnom. Heute der leckere Salat von gestern Abend mit frischen Himbeeren. Ich schnibbel gern etwas Obst in den herzhaften Salat, bringt eine schöne Süße mit.
  • Tag 14: Darüber möchte ich gern mal schreiben. Ich würde gern mal in die Stoff Erstellung reinschnuppern. Vom Motiv, Farbauswahl, Muster und schlussendlich die Produktion des Stoffes. Einfach mal hinter die Kulissen schauen und in eine Stoff Fabrik reinschauen. Das wäre bestimmt super spannend.
  • Tag 15: Sketchbook. Ich habe ein recht dickes Notizbuch, welches ich in 4 Teile geteilt habe. 1) To Sew Liste 2) Alles rund um meinen Blog 3) Inspirationen 4) Projektskizzen, Beschreibungen und Materialien. Ganz hinten habe ich ein kleines Mäppchen, in welchem ich Notizzettel sammle. Im Großen und Ganzen habe ich das Buch schon so gekauft, nur noch ein bisschen gepimpt, mit einem Lesezeichen und ein paar Aufklebern. Wie macht ihr Euch Notizen? Alles auf Postits oder auch in so einem Buch?
  • Tag 16: In Action. Ihr seht mich hier auf der #sew2016 beim Zuschnitt der Quadrate für eine Babydecke. Beim Nähen selbst, hab ich gar keine Bilder von mir. Da muss der Mr. Sonnenschein glaub ich mal ran.
  • Tag 17: Darauf bin ich stolz. Ehrlich gesagt, habe ich mich heute etwas schwer getan, aber schlussendlich war es ganz einfach. Ich bin stolz darauf, nie meine Neugier zu verlieren. Nie wirklich Angst davor zu haben Neues kennenzulernen und viele Dinge einfach mal zu machen. Ich habe eine Weile benötigt um an den Punkt zu kommen, aber sind wir mal ehrlich, wir denken viel zu viel nach und zerbrechen uns über alle Eventualitäten den Kopf. Aufhören! Einfach Machen!
  • Tag 18: Playlist. Ein kleiner Ausschnitt meiner aktuellen Playlist. Ich bin ja so eine, die im Auto laut mit singt und dabei die Musik so laut hat, das man sich selbst nicht hört.
  • Tag 19: Der beste Blog-Tipp.. Mein Tipp an Euch, bloggt nur wenn ihr auch wirklich die Lust und vor allem die Zeit dazu habt. Die Leser riecht sowas. Ich habe mir abgewöhnt unter Druck zu bloggen, weil es unbedingt noch online gehen MUSS. Nichts muss, es ist und bleibt für viele ein Hobby und wir alle haben noch ein Berufsleben und/oder Familie. Der Job bringt genügend Verpflichtungen mit sich und das Leben 1.0 ist viel wichtiger, als eine Internetseite. Ehrlich! Und wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, unter Druck schreiben wir verkrampft. Wenn wir Lust und Zeit haben, dann geht das Schreiben und alles weitere meist von selbst!
  • Tag 20: 5 Fakten über Mich: (1) Ich liebe bunte Chucks (2) Ich wurde noch in der DDR geboren (3) Ich habe mal internationale Wirtschaftsinformatik studiert (4) Ich bin ein absoluter Star Wars und Marvel Geek
    (5) In jedem unsere Räume steht ein altes Möbelstück, ein Charakterstück, welches ein Gefühl von Gemütlichkeit und Wärme vermittelt
    Mehr Fakten findet ihr auf meinem Blog unter der Kategorie „About“.
  • Tag 21: Meine 3 Lieblingsblogger auf Instagram. Heute ist es an der Zeit Euch meine 3 Lieblingsprofile auf Instagram zu zeigen. @moments_enchanteurs zaubert wundervolle Kleidungsstücke und auch in Ihr steckt ein kleiner Nerd. @erdbeerzeit hat einen richtig farbenfrohen Stream bei Instagram, super kreativ und man sie probiert ständig neues aus @waseigenes eine schöne Mischung aus Nähen, Basteln und Backen mit super Fotos! ALLE 3 sind immer wieder ein Besuch wert! Viel Spaß beim Stöbern ihr Lieben.
  • Tag 22: Ziele. Meine Ziele für meinen Blog sind eigentlich sehr einfach. Meine Leser mit in meine Welt nehmen und ihnen etwas Spaß am DIY vermitteln. Ich bin ehrlich, ich schaue nur selten auf meine Zahlen. So lange mir mein Blog Spaß macht und ich merke, das er gelesen wird, reicht mir das vollkommen. Zum Geld verdienen ist es ein langer, mühsamer Weg. Es ist mein Hobby und das soll eigentlich auch so bleiben. Denn wenn ein Hobby zum Beruf wird ist es Arbeit. Und wollen wir uns nicht eigentlich mit einem Hobby eine kleine Auszeit vom Beruf nehmen?!
  • Tag 23: Organisation. Mittlerweile organisiere ich meinen kompletten Blog inkl. dem Backend, Linksammlungen, Inspirationen, Code über OneNote. Das hat für mich den Vorteil, dass ich auf allen Geräten den gleichen Datenstand habe und egal wo ich bin eine Notiz an der richtigen Stelle platzieren kann. Vorher habe ich es über Post Its und Ordner probiert, aber das wurde schnell unübersichtlich.
  • Tag 24: Mein größter Traum. Ich würde mir wünschen ein eigenes Buch zu veröffentlichen, eine schöne Mischung aus DIY, Nähen, Häkeln, ein paar neue Ideen, ein bunter Materialmix. Vielleicht irgendwann. Hoffentlich!
  • Tag 25: Ohne… Kann ich nicht Leben. Klingt sehr dramatisch. Sagen wir eher, mit… Ist es viel schöner! Es sind die vielen Kleinigkeiten die meinen Mister und mich verbinden. Auf dem Bild seht ihr nur ein Beispiel. Wir schicken uns immer mal halbe Herzchen, die der andere dann komplettiert. Er unterstützt mich in vielerlei Weise in meinem Handeln. Sei es Beratung was den Stoff angeht, Werkzeuge für mich bauen, den Rücken frei halten, wenn ich mal einen Tag lang für mich brauche. Es ist nicht selbstverständlich, dass man die komplette Wohnung in Beschlag nehmen darf, wenn man Fotos machen möchte oder Schnittmuster zusammenkleben möchte oder oder oder.
  • Tag 26: Lieblingsstück. Heute zeige ich Euch meine Polkadotzentrale oder auch gern mal Polkadotstudio. Das Ganze Zimmer ist mein Lieblingsstück. Hier kann ich mich austoben, auch mal was liegen lassen. Stoffe sammeln, alles nach Farben sortieren und mit meinen Trullas (das sind die Nähmaschinen) nähen. Meine Möbel habe ich teilweise selbst gepimpt, wie den Zuschneidetisch.
  • Tag 27: Da musst du unbedingt mal einkaufen. Die liebe Martina von meinkaro-stoffe.de befindet sich ganz in meiner Nähe (in Ratingen) und so ist es nicht ungewöhnlich, dass ich meistens meine Bestellungen direkt bei ihr abhole. Ein ausführliches Schwätzchen über die aktuellen Nähprojekte ist da natürlich immer mit inbegriffen ;). Sie hat viele schöne Stoffe, Webbänder und auch Vlieseline im Angebot. Neben dem Verkauf von Stoffen, bietet Sie auch bereits fertig genähte Sachen an (meinkaro.de). Einfach mal schauen und Stoffe genießen facebook.com/meinkaro.stoffe
  • Tag 28: Vorbild (er). Ganz klarer Fall von Pippi. Mach dir deine Welt, wie sie dir gefällt! Mehr Worte brauch ich heute gar nicht.
  • Tag 29: Lieblungslektüre. Meine Lektüre verändert sich regelmäßig. Aktuell schmökere ich am liebsten in zwei Sketchnotes und Handlettering Büchern und dem Nähen für Kinder…neben den unendlichen Weiten des Blog Angebotes was sich in allen erdenklichen Kategorien des alltäglichen Lebens im Netz tummelt! Und ihr so? Lest ihr lieber digital oder klassisch im Buch oder Zeitschrift? Ahhh diverse Nähzeitschriften, Kochzeitschriften und Einrichtingszeitungen habe ich auch noch im Petto.
  • Tag 30: Routine. Dinge die man gegen Routine und sich automatisch einschleichende Fehler machen kann. Checklisten anlegen. Ich habe für alles eine Checkliste, die ich je nach Projektgröße auch ausdrucke und abhake. Gerade für meine Handtaschen Bestellungen oder Blogeinträge. Inhalte sind dann beispielsweise Fotos bearbeitet? Anleitung nachvollziehbar? Titelbild gewählt? Metadaten gepflegt? Rechtschreibung und Ausdruck? Post für die Sozialen Netzwerke vorbereitet? Timing? Wie geht ihr vor, wenn ihr einen Blogpost veröffentlicht? Einfach drauf los, oder nach Plan?
  • Tag 31: Das macht mich glücklich. Ganz klar, Zeit mit meiner Familie. Ich wohne knapp 600 km von meinen Eltern entfernt und somit genießen wir die Zeit miteinander immer sehr!

Habt ihr auch einen Blog? Ich freue mich auf Eure Antworten in den Kommentaren!! Bis dahin wünsche ich Euch trotz Regen ein schönes Wochenende!!

Liebe Grüße,
Eure Mademoiselle Polkadot

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.