Aprikose in der Hose…ähm ich mein im Glas

Na ihr Lieben,

ich habe ein neues Spielzeug und nein es ist keine Nähmaschine. Es ist der Thermomix TM5 – mein Küchenporsche. Ich habe echt lange überlegt, bis ich mir ihn gekauft habe. Ist ja schon ne ganz schöne Stange Geld, aber ich bereue keinen Cent. Das Teil macht so viel Spaß und ich bin nun so oft in der Küche irgendwas am backen, kochen oder sonst was. Grins. Ich möchte nun immer mal von meinen Experimenten berichten und Rezepte mit Euch teilen.

Experiment Konfitüre. Ein Projekt, was ich schon sehr lange durchführen wollte. Ich habe mir genügend Gläser organisiert und einen Trichter zum Befüllen. Es war mir wichtig, dass die Konfitüre zuckerfrei wird, sodass auch ein Diabetiker sie ohne Bedenken Essen kann. Mein Mister und ich haben vor geraumer Zeit verschiedene Produkte von Xucker bestellt unter anderem auch den Gelier-Xucker. Er besteht aus dem Süßungsmittel Xylit, Apfelpektin, Citronensäure und Calciumcitrat. Er wird im Verhältnis 3:1 verarbeitet, das bedeutet auf 300 Gramm Früchte, kommen 100 Gramm Xucker. Eigentlich wollte ich Nektarinen und Aprikosen zu Konfitüre Verarbeiten, jedoch waren die Nektarinen noch viel zu hart. Daher sind es Aprikosen und Erdbeeren geworden.

Mit dem Thermomix war das Ganze super easy und ganz schnell umgesetzt.

  1. 610 Gramm Aprikosen und 200 Gramm Erdbeeren 15 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern
  2. 270 Gramm Gelier-Xucker dazu geben
  3. 13 Minuten bei 100 Grad auf Stufe 2 aufkochen

In der Zeit in der das Ganze aufkocht, nehmt ihr am besten den Messbecher aus dem Deckel, sodass nichts überkochen kann. Zur Vorbereitung ist es wichtig, dass ihr die Gläser gründlich reinigt und die Deckel einmal auskocht. Wenn die Masse fertig ist, sollte sie schnell in die noch heißen Gläser gefüllt werden. Die Gläser nach dem Befüllen 5 Minuten auf den Kopf stellen, dann umdrehen und erkalten lassen.

Das war auch schon alles. Nun beschriftet die Marmelade noch optimalerweise mit Datum. Dann wisst ihr auch, was ihr wann eingekocht habt. Nun habt ihr ein schönes Mitbringsel für Eure Lieben oder ihr esst Sie einfach selbst. Zwei der Gläser werden an meine Eltern und die Eltern vom Mister verschenkt. Ich hoffe Sie schmeckt Ihnen genauso gut wie mir. Die nächsten Konfitüren sind schon in Planung. Ich möchte auf jeden Fall noch Kirschen verarbeiten und Nektarinen. Mal schauen, was mich beim hiesigen Obsthändler noch so anlacht. Ich werde Euch auf dem Laufenden halten.

Nun wünsche ich Euch frohes Gelingen und liebe Grüße,
Eure Mademoiselle Polkadot

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.